Projekt – zwei-dimensionale Sprachen

Zu Beginn des Sommersemesters habe ich zusammen mit Richard Petersen ein Projekt bei Herrn Prof. Dr. Friedrich Otto begonnen. In diesem Projekt ging es um eine Übersichtsarbeit über zwei-dimensionale Sprachen oder auch Bildsprachen genannt. Das Projekt sollte zur Vorarbeit und Themenfindung für die Bachelorarbeit dienen.

Während des Projektes haben wir uns in regelmäßigen Abständen getroffen um verschiedene Ansätze, um Bildsprachen zu akzeptieren bzw. zu erzeugen, zu präsentieren. Meine Hauptforschungsgebiete waren dabei verschiedene Automaten, wie beispielsweise Marker Automaten, On-line tesselation Automaten oder Sgraffito Automaten und deterministische Tilingsysteme, wie zum Beispiel der Sudoku deterministische prozess oder μ-directed Wang automata. Richard Petersen’s Schwerpunkt lag bei Grammatiken und regulären Ausdrücken.